Kirche Der Frari Venedig - Basilica Dei Frari Venedig

Die Basilica di Santa Maria gloriosa dei Frari, allgemein auch nur Chiesa dei Frari (Kirche der Frari) genannt, ist eine der größten Kirchen Venedigs und besitzt den Status einer Basilika Minore. Sie befindet sich auf dem Campo dei Frari im Herzen des Stadtviertels San Polo. Die Kirche ist Mariä Himmelfahrt gewidmet. In ihrem Innenraum verwahrt sie zahlreiche Kunstwerke, zu denen auch zwei Meisterwerke von Tizian gehören.

 
 

Den Franziskanermönchen (auf italienisch: frati francescani, daher der Name "Frari") wurde 1250 ein Stück Boden überlassen, auf dem sie eine kleine, der Heiligen Maria geweihte Kirche erbauten. Das Gebäude erwies sich jedoch sehr schnell als zu eng für die riesige Zahl der Gläubigen -- demzufolge begann man mit der Errichtung eines neuen, größeren Baus, der 1338 fertig gestellt wurde. Fast unmittelbar darauf machte man sich erneut an die Errichtung eines wiederum größeren Bauwerks - der jetzigen Kirche, für deren Bau man über ein Jahrhundert brauchte. Ihr Glockenturm, dessen Bau 1396 beendet war, ist  (nach dem Turm des Markusdoms) der zweithöchste Glockenturm der Stadt. Die heutige Kirche besteht aus unverputzten Ziegelsteinen im Stil italienischer Gotik. In ihr befindet sich der einzige noch an seinem Originalplatz befindliche Presbyteriums-Lettner ganz Venedigs.

 

Die Chiesa dei Frari ist eine Pfarrkirche des Vikariats von San Polo-Santa Croce-Dorsoduro. Die anderen Kirchen dieser Pfarrei sind San Polo, San Rocco, San Tomà und San Giovanni Evangelista.